Herzlich Willkommen auf der Seite der Modellbauausstellungen zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe.


Spendensumme der 21. Modellbauausstellung:
77.000 Euro


Die 22. Modellbauausstellung zu Gunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe
der Deutschen Krebshilfe findet am

11. & 12. Juni 2022

statt.

Leider nochmalige Absage/Verschiebung der 22. Modellbauausstellung zu Gunsten der Deutschen KinderKrebshilfe in das Jahr 2022

Der Organisator Helmut Duntemann Oberstabsfeldwebel d.Res., die freiwilligen Unterstützer des Panzerpionierbataillons 1 und das Bundeswehrdienstleistungszentrum Hannover sagen leider auch in diesem Jahr aufgrund der ungewissen Coronalage und den aktuell fehlenden Weisungen für Großveranstaltungen über 10.000 Besucher im Herbst die für den 25. und 26. September 2021 geplante Modellbauausstellung ab und müssen diese in das nächste Jahr verschieben.

Der neue Termin für die 22. Modellbauausstellung ist vom 11. bis 12. Juni 2022 geplant.

Dann werden die Modellbauer den Besuchern wieder viele neue Modelle, Neuheiten und Anlagen präsentieren. Wir engagieren uns nun schon ein Vierteljahrhundert gemeinsam für an Krebs erkrankte Kinder. Bei nun insgesamt 21 durchgeführten Modellbauausstellungen zu Gunsten der Deutschen KinderKrebshilfe konnten wir insgesamt 745.000 € an die Deutsche KinderKrebshilfe übergeben.  Ein gigantischer Spendenerfolg, den wir alle gemeinsam erreicht haben.

Das Team Duntemann, die Unterstützer des Panzerpionierbataillon 1, das Bundeswehrdienstleistungszentrum Hannover, alle Modellbauer sowie auch das DRK, THW, JUH, DLRG, Feuerwehr, alle Fahrzeugaussteller und freiwilligen Helfer freuen sich schon auf 2022.


Anklicken um als PDF-Datei zu öffnen.

Herzlich Willkommen auf der Seite der Modellbauausstellungen zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe.

Seit 1997 engagieren sich Oberstabsfeldwebel Helmut Duntemann und Soldaten des Panzerflugabwehrraketenbataillon 300 und seit 2006 Soldaten des Panzerpionierbataillon 1 für die Deutsche KinderKrebshilfe.

Der Veranstalter und die Vertreter der Bataillone überreichten der Deutschen KinderKrebshilfe bisher eine Summe von 745.000,00 Euro .

Das Geld stammt aus Spendenerlösen der inzwischen 21 durchgeführten Modellbauausstellungen zugunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe.

Was vor zehn Jahren mit nur 26 Ausstellern begann, hat sich mittlerweile zu einem gigantischen Projekt mit über 300 Ausstellern entwickelt.

Der Initiator und Versanstalter der Ausstellungen, Oberstabsfeldwebel Helmut Duntemann erinnert sich „Ich begegnete zum ersten Mal Kindern, die an Krebs leiden, als meine Frau 1996 ins Krankenhaus musste.“

Er wollte helfen und erhielt tatkräftige Unterstützung von seinem Bataillon. Aber auch ehrenamtliche Helfer stehen ihm zur Seite. Soldaten zum Beispiel. Sie sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Zudem gibt es noch den Webmaster, der ehrenamtlich diese Seite verwaltet und die Domain, sowie den Webspace kostenlos zur Verfügung stellt.

Die Veranstaltung in Holzminden setzt die von Oberstabsfeldwebel Helmut Duntemann bisher im Standort Fuldatal-Rothwesten durchgeführte Modellbauausstellung und Originalfahrzeugausstellung fort.


Helmut Duntemann übergibt 26.000 Euro an die Deutsche KinderKrebshilfe

Einfach sensationell – trotz Corona Pandemie und der daraus resultierenden Absage der 22. Modellbauausstellung spenden Fans der Großveranstaltung 26.000 Euro für die KinderKrebshilfe.

Schon im Mai musste die 22. Ausstellung, die im September stattfinden sollte, aufgrund der Corona-Pandemie für dieses Jahr abgesagt werden. Organisator Helmut Duntemann wollte aber auch in diesem Jahr helfen und sich nicht so ohne weiteres geschlagen geben. Und so schrieb der 60-Jährige seine Aussteller, Helfer und Unterstützer an, ob sie nicht trotzdem spenden wollen. Dieser Spendenaufruf war schließlich ein weiterer Volltreffer: Duntemann und sein Team  sammelten in diesem Jahr ohne Modellbauausstellung Spenden in Höhe von 26.000 Euro. Insgesamt hat Duntemann & Co in den fast 25 Jahren seiner Unterstützung der Deutschen KinderKrebshilfe  nun schon 745.000 Euro übergeben.

Sichtlich gerührt war Helmut Duntemann, als er im Rahmen eines Pressetermins sein diesjähriges Spendenergebnis verkündete und einen symbolischen Scheck in der Kaserne in Holzminden an die Deutsche KinderKrebshilfe übergeben konnte. Mit anwesend waren bei diesem Termin Oberstleutnant Flach, Landrat Schünemann, Bürgermeister Daul und Stabsfeldwebel Seipold. „Sehr viele Modellbauer, Bürger und Institutionen aus der Region und  auch überregional haben nach der Absage trotzdem gespendet“ so Duntemann. Die Summe setze sich aus über 250 Einzelspenden zusammen. Die Grüße von Gerd Nettekoven, dem Vorstandvorsitzender der Deutschen Krebshilfe, überbrachte Bataillonskommandeur und Kasernenkommandant Oberstleutnant Flach: „Auch ohne die traditionelle Modellbauausstellung sind dabei großartige 26.000 Euro zusammen gekommen. Dafür sind wir dir und allen, die dazu beigetragen haben, außerordentlich dankbar. Wir sind sehr glücklich darüber, das Team Duntemann als wichtigen Partner der Deutschen KinderKrebshilfe auch in Zukunft an unserer Seite zu wissen“, ließ Herr Nettekoven ausrichten. Oberstleutnant Flach dankte dem „Oberstaber der Reserve“ für sein unermüdliches Engagement und ist stolz einen solchen Menschen in seinem Verband am Standort beim Panzerpionierbataillon 1 in Holzminden zu haben. Ebenfalls dankten Landrat Michael Schünemann und Bürgermeister Jürgen Daul und sprachen von Licht in diesen dunklen Zeiten, wenn man daran denkt, was man mit diesem Geld alles bewirken kann.

Scheckübergabe: Von links Oberstabsfeldwebel Duntemann, und Oberstleutnant Flach